Klettern Deutsch-Österreicher Turm

Deutsch-Österreicher Turm

Deutsch-Österreicher Turm
Routen 14
Niveau
1 - 5
1
6 - 7
7
8 - 11
6
Proj.
0
Höhe 40 m
Ausrichtung N, W
Sonnig
Jahreszeit Frühling Sommer Herbst
Kindereignung
Regengeschützt
Der Deutsch-Österreicher Turm bietet einmalige Plattenklettereien in kompaktem, festen Gestein. Vor allem die Westseite des Turmes ist sehr zu empfehlen.
Bei der Brücke in Nußhausen den Kanal überqueren zur Ortschaft Einthal. Dort unter der Brücke hinurch und dem Radwanderweg flussaufwärts folgen. Auf Höhe der alten Altmühltalschleuse parken. Dem Wanderweg noch weiter folgen bis es rechts hoch zur Kastlwand geht. Am obersten Ende der Kastlwand, bei den Kastlhöhlen zweigt rechts ein Weg ab, der nach etwa 100 Metern zum Deutsch-Österreicher Turm führt.
Bitte nicht die Felsköpfe betreten. Auf den vorhandenen Wegen bleiben. Kletterverbot vom 1.2. - 30.6. wegen Vogelbrut. Absolutes Kletterverbot links vom "Kondensstreifen" und an den umliegenden Felsen.
Klettern im Altmühltal Topo zum Kletterfels Deutsch-Österreicher Turm
1 Kondensstreifen 9- S. Gschwendtner 1983
2 Talkante direkt 8+ C. Bindhammer
3 Talkante 8- W. Scheffler 1983
4 Waldemar´s Variante 7
5 Space shuttle 8+/9- R. Capek
6 Böhmer Ged. Weg 6- Simm, Böhmer, Scholz 1950
7 Fingerriss 7
8 Latissimus 8- S. Gschwendtner 1984
9 Zehentanz 7+ T. Nuber
10 Traumkante 6+
11 Westriss 6 Lang 1920
12 Fingertips 8 W. Güllich 1981
13 Adangkamin 4+
14 Südriss 6-