Klettern in

Unterer Teil

1

Südostriss

6

Komplett selbst abzusichern, noch dazu ist der Fels oben nicht immer ganz fest. Unlohnend.

2

Gulp II

7+

3

Nachbarschaftshilfe

7+

4

Gulp I

7+

5

Weg zum Herzen

8+/9-

Sehr imposante Platte. Für oben ein Paar Keile mitnehmen.

6

Nicht Umsonst

6

7

Pfeiler

7/7+

8

Nachbars Lumpi

5-

Teils brüchiger verwachsener Fels. Unlohnend.

9

Lustiger Lurch

6

10

Kaffeepause

5

11

Auferstehung

8-

12

Südwand

8-

Ziemlich weite Hakenabstände und leider auch stellenweise ziemlich botanischer Fels.

13

Toniriss

7-

14

Reich der Mitte

8

15

Land des Lächelns

8+

Hier kann einem auch schon mal das Lächeln vergehen, vor allem weil die Hakenabstände etwas luftiger sind. Trotzdem gut.

16

Osterkante

8-

Ziemlich gute Kletterei. Unten mal nen kurzer Boulder, damits dann nicht zu entspannt wird kommt oben noch mal nen Runout.

Oberer Teil

1 2 3 4 5

1

Tschechenroute

8

Ziemlich gute Ausdauertour mit delikaten Runouts. Zwischendrin können ein Paar Keile nicht schaden.

2

Nordostriss

6/6+

Sehr gute risskletterei.

3

Bilchvariante

6+

Schwere Stelle am dritten Haken.

4

Moosige Rinne

6+

Wie der Name schon sagt bisserl moosig, ansonsten aber ganz gut.

5

Im Auge des Taifun

9-/9

Leider ein wenig größenabhängig, trotzdem gut.

Nebenmassiv

1

Mausweg

6-

2

Friends will be friends

7

Kurze Tour nach dem Motto kurz und naja ganz nett.

3

Herbstmanöver

7B trav.

Gute Bouldertraverse von links nach rechts.

Allgemein

Anzahl
24
1 - 5
2
6 - 7
14
8 - 11
8
Proj.
0

Höhe:

25 m

Ausrichtung:

O, S

Sonnig:

keine Sonne

Kindereignung:

keine Angaben

Regengeschützt:

kaum regensicher

GPS:

48.82972, 11.08279

Jahreszeit:

Frühling Sommer Herbst

Zone:

3

Beschreibung

Der Försterfels liegt ein wenig rechts oberhalb des Dohlenfelsens im Wald. Hier ist es vor allem an heißen Tagen ideal zu klettern, da die umliegenden Bäume ausreichend Schatten spenden. Die meisten Routen sind technisch sehr anspruchsvoll. In manchen Touren sind die Hakenabstände etwas weiter, so dass zusätzliche Klemmkeile nicht schaden können.

Zustieg

In Konstein am großen Parkplatz direkt unterhalb vom Dohlenfelsen parken. Vom Parkplatz ans rechte Ende vom Dohlenfelsen gehen, dort steht ein Schild Asterix und Obelix. Dem Pfad parallel zur Straße etwa 20 Meter folgen und dann steil links bergauf, zum Försterfels.

Naturschutz

Bitte auf den vorhandenen Wegen bleiben.