munichclimbs

Konsteiner Wand

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
1 Hurra, die Welt geht unter
8-

Nette Kletterei mit schwerer Stelle gleich zu Beginn und am dritten Haken.

Schöne Einklettertour, stellenweise bisschen brösliger Fels.

Schwere Stelle am 3. Haken, am 2. Haken etwas rechts halten. Die Tour hat den gleichen Ausstieg wie "Marmor, Stein und Eisen bricht".

Immer am Riss entlang. Eventuell ein Paar Keile mitnehmen.

Schön zu klettern, vor allem der obere Teil. Der untere Teil ist der Einstieg vom "Schiefen Riss".

Gut zu klettern.

1. Haken weit oben dann schwer bis zum 3. Haken. Von da weg sehr schöne Kletterei.

Extrem kleingriffiger Plattenboulder. Klassiker von dem Konsteiner Kletterfest. Vor dem zweiten Haken sollte man allerdings lieber nicht fallen.

Wunderbare, technisch anspruchsvolle Route mit weiten Hakenabständen.

Super Tour.

12 Encore une fois
8-

Vorsicht bis zum ersten Haken. Danach technisch sehr ansprusvoll.

Einstieg wie "Encore une fois", endet dann unterhalb des Überhangs.

15 Leuchtender Pfad
10
16 Projekt
17 Sitzbiesler
8+/9-

Gleicher Einstieg wie "Sitzbiesler", oben dann noch über den Wulst.

19 Projekt

Sehr schöne Kletterei. Beeindruckende Linie. Quert immer unterhalb des Überhangs bis zur Umlenkung der " Tschenchenroute".

Hier sollte nur antreten wer sich in Rissen wirklich sicher fühlt. Klassiker.

22 Two kings
10

Unten trickreich zu stehen, oben gerade aus direkt durch die glatte Wand mit Boulderstelle an kleinen Griffen.

Traverse immer entlang des Risses bis zum ersten Stand des " Karl-Müller-Quergang".

Anzahl
24
1 - 5
0
6 - 7
11
8 - 11
11
Proj.
2

Höhe: 40 m

Ausrichtung: Ost

Sonnig:

Kindereignung:

Regengeschützt:

GPS:48.82878, 11.08159

Jahreszeit:Frühling Sommer Herbst

Zone:3

Die Konsteiner Wand bietet unterschiedlichste Klettereien in sehr kompakten geschlossenen Gestein. Der Charakter der Routen reicht von Rissen bis hin zu leicht geneigten und senkrechten Plattenklettereien. Im rechten Teil ist immer noch ein kleiner Abschlußüberhang zu bewältigen.

In Konstein am großen Parkplatz direkt unterhalb vom Dohlenfelsen parken. Links, etwas im Schatten vom Dohlenfelsen steht die Konsteiner Wand.

Auf den vorhandenen Wegen bleiben und bitte nicht den Trockenrasen betreten.