Klettern Schellneckkopf

Schellneckkopf

Routen 15
Niveau
1 - 5
1
6 - 7
4
8 - 11
10
Proj.
0
Höhe 20 m
Ausrichtung N
Sonnig
Jahreszeit Frühling Sommer Herbst
Kindereignung
Regengeschützt
Die wohl mit bekannteste Wand im ganzen Tal. Hier schrieb Jerry Moffat 1983 mit der ersten freien Begehung von "The Face" Klettergeschichte. Diese Tour war zur damaligen Zeit die schwerste in ganz Europa. Aber auch die anderen Wege an dieser beeindruckenden glatten Mauer sind sehr zu empfehlen.
In Essing die Brücke in Richtung Hienheim überqueren. Nach ungefähr 200 m biegt links eine Straße ab. Dieser folgen und der Schotterstraße, parallel zum Kanal folgen. Nach etwa einem Kilometer erreicht man eine Parkbucht mit einem Parkschild. Bitte unbedingt hier parken und auf gar keinen Fall mit dem Auto weiter fahren. Dem Weg zu Fuß weiter folgen, bis man nach ungefähr 500 m zum Schellneckkopf gelangt.
Bitte nicht die Felsköpfe betreten. Auf den vorhandenen Wegen bleiben. Kletterverbot vom 1.2. - 30.6. wegen Vogelbrut.
Klettern im Altmühltal Topo zum Kletterfels Schellneckkopf
1 Mauerläufer 8+/9- J. Drömmer 1984
2 Oberinspektor 7 E. Zieglmeier
3 R.I.P. 9 W. Güllich 1984
4 Roter Riss 5+ Rucker/ Möck 1951
5 Winteraktion 8/8+ W. Emmer 2002
6 105. Sinfonie 7 H. Brunner 1986
7 Finale 8-
8 Catch 22 9+/10- W. Güllich 1983
9 Mittendrin statt nur dabei 10- 2018
10 The Face 10- J. Moffat 1983
11 Freitag der 13. te 10- H. Eßer 1999
12 Kool ey 9 M. Kieß 1983
13 Grand Master Flash 9+ J. Drömmer 1984
14 Fred Schlonz 7 Kieß, Lochner
15 Kante 6-