Klettern in

Schloßfels links

1

Spot it

7+

Tolle, technisch anspruchsvolle Route.

2

Leichtes Spiel

8

Der Name passt nicht unbedingt. Alles andere als leicht!

3

Drachenauge

9+/10-

4

Höhlenverschneidung

7+

Mittlerweile komplett saniert und sehr schön zu klettern. Aber Vorsicht, stellenweise ist der Fels nicht ganz fest.

5

La Storia

8+

6

Berliner Weg

9

Lang, ausdauernd und gut.

7

Hoher Riss

6+

Komplett selbst abzusichern. Sieht von unten furchteinflößend aus.

8

Air

9

Zu Beginn unübersichtlich, oben direkt an den Haken langklettern, sonst leichter.

Schloßfels rechts

1

Raubritterweg

7-

Klemmkeile und Friends mitnehmen, die erst Länge ist komplett selbst abzusichern.

2

Schloßverschneidung

7-

Auch hier gilt Klemmkeile und Friends nicht vergessen.

3

Sturm auf die Bastille

8

Crux ist am 3. Haken. Erst denken dann lenken.

4

Güllich Kante

10

Altes Güllich Projekt, nun endlich geklettert. Traum Linie!

5

Prinz Eisenherz

8+

6

Guillotine

9

Mit die schönste Route am Fels. Schwere Stellen wechseln mit traumhafter Kletterei in rauhem Fels.

7

Ostwand

7-

8

Skorpion

7+

Der Einstieg war mal rechts der Route 13, mittlerweile total verwachsen und nicht mehr kletterbar.

9

Akopalüze nau!

8

Nach oben hin zieht die Schwierigkeit immer weiter an.

10

Tagtraum

7+

Wunderbare Tour mit unübersichtlicher Stelle zum Schluß.

11

?

7+

Allgemein

Anzahl
19
1 - 5
0
6 - 7
9
8 - 11
10
Proj.
0

Höhe:

50 m

Ausrichtung:

S

Sonnig:

teils Sonne

Kindereignung:

nur teils geeignet

Regengeschützt:

kaum regensicher

GPS:

48.95014190673828, 11.7395992

Jahreszeit:

Frühling Sommer Herbst

Beschreibung

Der Schlossfels ist einer der markantesten Felsen im Altmühltal und schon von weitem aus sichtbar. In den leichteren Anstiegen ist der Fels nicht immer ganz fest und man sollte zusätzlich Keile und Friends mitnehmen. Bei den neueren Routen handelt es sich aber um wunderbare und gut abgesicherte Ausdauerkelttereien in kompaktem Fels.

Zustieg

In Nußhausen parken. Folgt man dem Wanderweg hoch zum Schloss, gelangt man direkt an die Einstiege.

Naturschutz

Kletterverbot vom 1.2. - 30.6.