munichclimbs

Schwedenfels und Grantler

Schwedenfels

1 2 3 4 5 6 7 8

Tolle Kletterei, könnte gern länger sein.

Wird eher links der Haken geklettert. Im vergleich zu den beiden 7er Routen, eher leicht.

Steile Tour mit weiten, athletischen Zügen.

Brutaler Längenzug nach dem Abzweig von 'Herr Nilsen'.

Weite Züge an guten Griffen.

Sehr anspruchsvolle Verschneidungskletterei. Schwer für den Grad.

Sehr gute, technisch anspruchsvolle Kletterei.

Technisch sehr anspruchsvoll und unübersichtlich. Mit die beste Tour am Fels.

Grantler

1 2 3 4 5

Schwere Leistenkletterei zu Beginn. Vorsicht bei dem großen Block (Wackelkandidat) den man zum klippen des dritten Hakens verwendet.

Brutal schwer für den Grad!

Anspruchsvoll aber gut.

Athletisch.

Längste Tour am Fels. Technisch anspruchsvolle, vielfältige Kletterei.

Anzahl
13
1 - 5
1
6 - 7
7
8 - 11
5
Proj.
0

Höhe: 20 m

Ausrichtung: N

Sonnig:

Kindereignung:

Regengeschützt:

GPS:48.93592834472656, 11.7816458

Jahreszeit:Frühling Sommer Herbst

Hier handelt es sich um zwei noch relativ neu erschlossene Felsen. Der Schwedenfels bietet eine Vielzahl an erstklassigen Klettereien in sehr gutem Fels. In Kombination mit dem 'Grantler' bietet sich ein breites Angebot an Touren in den Schwierigkeitsgraden (5- bis 9).

In Essing parken. Über die große Holzbrücke gehen und dann nach links dem Wanderweg zu den Klausenhöhlen folgen. Kurz vor den Klausenhöhlen ist ein Markstein (6 km). Dort führt ein Pfad steil den Hang aufwärts. Diesem folgen bis man zum "Grantler" gelangt. Zum Schwedenfels folgt man einem schmalen Pfad etwa 100m in östlicher Richtung parallel zum Hang.