munichclimbs

Römerwand

Klettern im Donaudurchbruch + Tal Topo zum Kletterfels Römerwand

Brüchig, schlecht gesichert. Nur was für Liebhaber!

Die 1. SL verläuft im oberen Teil gemeinsam mit der 'Im Sog der Tiefe'.

3 Im Sog der Tiefe
6, 8

1. SL stellenweise sehr brüchig. 2. SL unübersichtliche Ausdauerkletterei in steilem Gelände. 3. SL Sehr schöne Kletterei, das Ambiente wird immer ausgesetzter. 4. SL Schwere Stelle im Riss und kurz vor dem Ausstieg.

5 Projekt
6 Projekt

Nach oben hin wird´s immer ausgesetzter.

Vor allem die letzte Seillänge ist ordentlich ausgesetzt!

9 Projekt

1. SL leicht überhängende Ausdauerkletterei in sehr gutem Fels. Zur Umlenkung hin, weiter Runout. 2. SL weite Züge an guten Griffen. Vorsicht, die Haken an der Schlüsselstelle stecken sehr weit auseinander!

Eine der besten Touren an der Römerwand. 1. SL Lange, großzügige Ausdauerkletterei. 2. SL Schwere Stelle gleich zu Beginn, dann technisch anspruchsvolle Kletterei bis zu einer kleingriffigen Plattenstelle. Danach ist es noch nicht vorbei. 3. SL Gutgriffige Ausdauerkletterei in sehr ausgesetztem Gelände.

12 Tam Tat Touche
8-/8, 7-, 8+/9-
13 El gallo maximo
7+

Sehr schöne Kletterei mit idealem Aussichtspunkt nach der dritten Seillänge.

15 Ernte 97
8-

Vor allem der obere Teil der 2. SL ist beste Kletterei in kompaktem Fels. Bei der 3. SL vom letzten Haken besser rüber zum Stand von Metalheadz queren.

Sehr schöne Kletterei, oben ganz schön ausgesetzt. Am besten man klettert die oberen beiden Seillängen am Stück, so spart man sich den unbequemen Stand in der Höhle. Ein 70 Meter Seil reicht vom ersten Stand für die beiden oberen Seillängen.

18 Space Night
8+, 9+

Die Route befindet sich rechts von Nr. 16.

20 Projekt
21 Ameisenstraße
9-

Unangenehmer Start. Über diese Route seilt man zu den Einstiegen an der Römerwand.

Anzahl
22
1 - 5
4
6 - 7
7
8 - 11
7
Proj.
4

Höhe: 100 m

Ausrichtung: N

Sonnig:

Kindereignung:

Regengeschützt:

GPS:48.89814376831055, 11.8349142

Jahreszeit:Frühling Sommer Herbst

Die Römerwand ist die höchste Wand im südlichen Frankenjura. Bei fast allen Klettereien handelt es sich um sehr ausgesetzte Mehrseillängentouren in exzellentem Fels und wunderbarem Blick auf die Donau. Bitte auf gar keinen Fall aussteigen und die Felsköpfe betreten. Nach jeder Tour bitte die Umlenkungen benutzen und abseilen.

Kletterverbot vom 1.2. - 30.6. Bitte auf gar keinen Fall aussteigen sondern an den vorhandenen Umlenkern umkehren.