Klettern in

Schellneckwand

Routen 59
Niveau
1 - 5
1
6 - 7
8
8 - 11
48
Proj.
2
Höhe 50 m
Ausrichtung N
Sonnig
Jahreszeit Frühling Sommer Herbst
Kindereignung
Regengeschützt
Geokoordinaten 48.9248695,11.8139935
Wohl die beeindruckendste Wand im gesamten Tal. Der Fels steht wie eine Mauer, die 50 Meter in die Luft ragt, im Wald. Er bietet mit die besten Routen, die man im Tal finden kann. Die Kletterei ist meist in senkrechtem bis leicht überhängendem Gelände in sehr kompaktem Gestein. Teils ist der Fels mit Löchern übersät die aber meist besser aussehen als sie dann sind. Leider gibt es hier so gut wie keine leichten Touren, so dass unter dem achten Grad nicht viel zu holen ist. Beherrscht man diesen aber, bietet die Wand ein Schmankerl nach dem anderen.
In Essing die Brücke in Richtung Hienheim überqueren. Nach ungefähr 200 m geht links eine Straße ab. Dieser folgen und dann der Schotterstraße, nicht der, die zum Kanal führt, sondern der gleich rechts parallel zum Wald folgen. Nach etwa einem Kilometer erreicht man eine Parkbucht mit einem Parkschild. Bitte unbedingt hier parken und auf gar keinen Fall mit dem Auto weiter fahren. Dem Weg zu Fuß weiter folgen, bis man nach ungefähr 500 m zum Schellneckkopf gelangt. Wenn man dem Weg noch weitere 100 m folgt, kommt man zur Schellneckwand.
Bitte nicht die Felsköpfe betreten. Auf den vorhandenen Wegen bleiben. Kletterverbot vom 1.2. - 30.6. wegen Vogelbrut.
Klettern im Altmühltal Topo zum Kletterfels Mr. Magnesia
1 A&P 7+ M. Lochner
2 Immer auf die kleinen 9- Kieß, Drömmer 1984
3 Tamagotchi 8- H. Brunner 1997
4 Amadeus 8+ M. Sponar
5 Sachsenperle 8- S. Gschwendtner 1984
6 Rentnerweg 8 W. Güllich
7 Muldenkipper 9- H. Brunner 1984
8 Krummer Hals 8
9 Rechter Einstieg 7+/8-
10 Wehe wenn sie losgelassen 9 H. Brunner 1984
11 Weg der Jugend 9-/9 Borschert, Geissler 1961
12 Mr. Magnesia 9+ W. Güllich 1983
13 Total Recall 10 H. Brunner 1996
14 Mr. Freeze 10/10+ M. Kieß 1997
15 Supergute Tage 9+ T. Grundgeiger 2006
16 Tag der offenen Tür 9+ M. Kieß 1984
17 Eine Quelle für immer 9+ Gebr. Seidl
18 New Wave 9 J. Moffat 1983
19 Mosaik 9+ S. Glowacz 1984
20 Endstation Linie 26 9+ M. Kieß
21 Pechvogel 9- J. Drömmer 1984
22 Zwischenspurt 9/9+ Kieß 1999
23 Reminiszenz 9+ E. Zieglmeier 1991
Klettern im Altmühltal Topo zum Kletterfels Paranoia
24 Lange Kante 9- M. Sponar 1983
25 Zenith 10- H. Brunner 1985
26 Paranoia 10/10+ M. Meisl 1997
27 Frühstücksverschneidung 7+ Schultheiß 1934
28 Diagonale 8- B. Janke
29 Projekt
30 Meisterschüler 8+ M. Schnell
31 GK-Riss 6+
32 Magellan 9+/10- E. Zieglmeier 1996
33 Bon Vojage 9+/10- H. Eßer 1997
34 Variante 7-
35 Baumtafelweg 7- Schultheiß 1934
36 Odysse 8+/9- M. Sponar
37 Bel Etage 10- M. Kieß 1999
38 Kaulquappe 8+ Gebr. Seidl
39 Birkensteiner Glöckchen 9 W. Güllich 1984
40 Messer 9 B. Schmid 1984
41 Gabel 8 H. Brunner 1997
42 Vorblockweg 7 Schultheiß 1934
43 Nosferatu 9-/9 H. Eßer 2009
44 Das Narrenstück 9+ P. Baumeister 1995
45 Vertigo 8 B. Janke 2009
46 Schlachtbank 7/7+ H. Eßer 2009
47 Psycho 8 B. Janke 2010
48 Feuerwerk 9- H. Brunner 1984
49 Spiritus rector 9- E. Zieglmeier 2016
50 Projekt
51 In der Kürze liegt die Würze 8+/9- H. Brunner 1984
52 Schwarz auf Weiß 9 T. Nuber 1985
53 Schwartenzerrer 9 H. Brunner 1986
54 No pain no gain 10- S. Gschwendtner
55 Größenwahn 10+ M. Kieß 1997
56 Cäsarenwahn 11- J. Häring 2019
57 Aerobic 8+/9- M. Kieß 1985
58 Rechenmaschine 9 E. Zieglmeier 1994
59 Nordwestkante 5+ Schultheiß 1934