Klettern im Altmühltal | Schellneckwand

Schellneckwand

Routen 58
Niveau
1 - 5
1
6 - 7
8
8 - 11
47
Proj.
2
Höhe 50 m
Ausrichtung N
Sonnig
Jahreszeit Frühling Sommer Herbst
Kindereignung
Regengeschützt
Wohl die beeindruckendste Wand im gesamten Tal. Der Fels steht wie eine Mauer, die 50 Meter in die Luft ragt, im Wald. Er bietet mit die besten Routen, die man im Tal finden kann. Die Kletterei ist meist in senkrechtem bis leicht überhängendem Gelände in sehr kompaktem Gestein. Teils ist der Fels mit Löchern übersät die aber meist besser aussehen als sie dann sind. Leider gibt es hier so gut wie keine leichten Touren, so dass unter dem achten Grad nicht viel zu holen ist. Beherrscht man diesen aber, bietet die Wand ein Schmankerl nach dem anderen.
In Essing die Brücke in Richtung Hienheim überqueren. Nach ungefähr 200 m geht links eine Straße ab. Dieser folgen und dann der Schotterstraße, nicht der, die zum Kanal führt, sondern der gleich rechts parallel zum Wald folgen. Nach etwa einem Kilometer erreicht man eine Parkbucht mit einem Parkschild. Bitte unbedingt hier parken und auf gar keinen Fall mit dem Auto weiter fahren. Dem Weg zu Fuß weiter folgen, bis man nach ungefähr 500 m zum Schellneckkopf gelangt. Wenn man dem Weg noch weitere 100 m folgt, kommt man zur Schellneckwand.
Bitte nicht die Felsköpfe betreten. Auf den vorhandenen Wegen bleiben. Kletterverbot vom 1.2. - 30.6. wegen Vogelbrut.